Berichte von 01/2014

Eiskalt, aber es wird wieder wärmer...

28Jan2014

Auch die Weichsel ist zugefroren...

Die Weichsel im Winter

...und bildet eindrucksvolle Texturen

Eis auf der Weichsel

 

Eis auf der Weichsel

 

Voller Spannung wird täglich der Wetterbericht verfolgt...

Es wird wärmer

...und plötzlich schneite es

22Jan2014

Winter in Krakau

Und plötzlich schneite es in der Nacht und schneite und schneite...und am Morgen schneite es noch weiter...

Winter in Krakau

Zu modern für das Weltbild der Nazis

21Jan2014

Adolf Szyszko-Bohusz war einer der wichigsten Architekten der Zwischenkriegszeit. Wesentlich trug er zum heutigen Erscheinungsbild des Wawels bei. Nach dem Studium in St. Petersburg und Tätigkeiten in Deutschland und Österreich-Ungarn wurde Szyszko-Bohusz 1913 ans Polytechnikum in Lemberg berufen. 1924 bis 1929 war er Rektor der Kunstakademie in Krakau, 1932-1939 Professor am Polytechnikum in Warschau. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Szyszko-Bohusz )

Eines seiner größeren Werke ist auch folgendes Gebäude am Hauptplatz für die Versicherung "Feniks". Es wurde 1928 entworfen und zeigt Züge der Moderne und des Art-Deco.

Adolf Szyszko Bohusz

Diese moderne Architektursprache passte aber nicht in das nationalsozialistische Verständnis von Architektur, weshalb sich die Fassade einigen Veränderungen unterziehen musste. So wurde unter anderem das einfache Gesims zu einem Mansard-Dach umgebaut und die vertikalen Fassadenelemente mit ornamentalen Kapitellen ausgestattet.

Adolf Szyszko Bohusz

An der hinteren Fassade des Gebäudes kann man noch die ursprüngliche Fassade erkennen.

Plattenbauten

19Jan2014

Mag man auch Plattenbauten aus den Zeiten des Kommunismus verteufeln, eines lässt sich nicht bestreiten: Durch die Schaffung von hoher Einwohnerdichte und deren Situierung sowohl in ehemals zerstörten Stadtzentren oder am Rande von Altstädten sind sie hohe Frequenzbringer, sowohl in kleineren wie gößeren Städten. Diesbezüglich würde sich wohl jede mittelgroße Gemeinde in Bayern darüber freuen, eine belebte Innenstadt zu haben.

...auf dem Weg zurück über Brünn

04Jan2014

...der Weihnachtsurlaub in den Bergen ist vorbei und schon gehts auch wieder zurück nach Krakau. Diesmal nicht über die Nordroute, sondern die Südroute, über St.Pölten und Brünn.

Und in Brünn kommt man als architekturinteressierter Mensch natürlich nicht an der Villa Tugendhat vorbei, welche im Jahre 1930 fertiggestellt wurde. Noch heute stellt dieses Projekt von Mies van der Rohe den Maßstab zeitgemäßer Architektursprache und -gestaltung. Das Projekt lässt einen ins Nachdenken kommen, warum sich wohl in den letzten 80 Jahren in Sachen zeitgemäße Architektursprache nichts entwickelt hat...

Villa Tugendhat

Villa Tugendhat vom Garten aus