Auf Geheiß des Zaren Nikolai I.

28Sept2013

Nördlich Krakaus auf dem Weg von Skała nach Ojcow kamen wir an einer hölzernen Kapelle vorbei. Das Außergewöhnliche an der Kapelle St. Josef des Handwerkers ist ihr Standort direkt über dem kleinen Fluss Prądnik. Auf Geheiß des Zaren Nikolai I. war es den Einwohnern verboten auf Ojcower Boden sakrale Gebäude zu errichten. Die findigen Kapellenerbauer stellten deshalb den Holzbau auf Pfeilern direkt "auf das Wasser". Der historische Baukörper aus dem Jahre 1901 hat den Grundriss eines Kreuzes und vereint Bauelemente des sogenannten Schweizer-Ojcower und des Zakopane-Stils. Im Inneren befinden sich drei Altäre, die die Form von Bauernhausgiebeln ausweisen.

Kapelle auf dem Wasser  Kapelle auf dem Wasser