Deutsche Emailewarenfabrik

06Sept2013

Oskar Schindler übernahm hier 1939 eine stillstehende Emailewarenfabrik und stellte Küchengeräte für die deutsche Wehrmacht her. Etwa 1200 jüdische Zwangsarbeiter die bei ihm angestellt waren, bewahrte er vor der Ermordung in den Konzentrationslagern.

Heute beinhaltet ein Teil des Fabrikgebäudes eine Ausstellung über die Deutsche Okkupationszeit 1939-1945 in Krakau. Die Ausstellung ist realitätsnah und zeitgemäß gestaltet, arbeit mit Hintergrundmusik, unterschiedlichen Materialien und Bodenbelägen und diversen interaktiven Objekten. Sehr sehenswert!

Desweiteren beinhaltet ein anderer Teil des Fabrikgebäudes das MOCAK - Museum of Contemporary Art in Krakow - zu diesem aber an anderer Stelle mehr.

Oskar Schindlerwerke 

Oskar Schindlerwerke  Oskar Schindlerwerke